Bild von der Gedenkseite für Ernestine Haas

Ernestine Haas

* 2. November 1919 † 12. Januar 2021
„Gleitschirmfliegen ist eine Beschäftigung, die gemeinhin mit eher jungen, sportlichen Menschen in Zusammenhang gebracht wird. Die Fluglehrerin Renate Schatzl war deshalb leicht überrascht, als sie auf dem Brauneck-Gipfel angesprochen wurde: Ernestine Haas fragte, ob sie spontan einen Tandem-Sprung mit dem Gleitschirm machen könnte.“ So berichtet die Lokalausgabe der Süddeutschen Zeitung über eine mutige Hochbetagte. Als „Königin der Lüfte“ wird Ernestine Haas in der Überschrift bezeichnet.
Ernestine Haas stammt aus einer Sportlerfamilie und ist selber im Alter von 90 Jahren noch Schifahren gegangen. Doch kurz vor ihrem 95. Geburtstag hat sie kühn etwas Neues ausprobiert: „Wir beide hatten mächtig Spaß“ – erinnert sich die Fluglehrerin Schatzl – „vor allem das Kurvenfliegen hat der Ernestine mächtig gefallen!“
Ernestine Haas hat die Berge geliebt. Als sie in ein Seniorenheim ziehen musste, war ihr wichtig, dass sie von ihrem Zimmer aus Bergblick hatte. So ist sie zunächst in Schliersee gelandet. Dort hat sie noch mit über 100 Jahren ihre Runden am See gedreht, bis die Einrichtung schließen musste. So ist sie kurz vor ihrem 102. Geburtstag dann in das Lore-Malsch-Haus eingezogen und dort am 12. Januar verstorben.
 
Andere Gedenkseiten:
Andere Gedenkseiten:
Gedenkseite erstellen